Junge Potenziale fördern

Ausbildungskonsens HA / EN / MK

Mit seinem Ausbildungskonsens stellt Nordrhein-Westfalen die Steigerung der Ausbildungszahlen in den Fokus. Denn Berufsausbildung bedeutet für junge Menschen nicht nur gesellschaftliche Teilhabe, sondern bildet gleichzeitig das Fundament der Wirtschaft. Um mehr Jugendlichen den Weg in eine gute Ausbildung zu ebnen, müssen ihre Potenziale laut dem Ausbildungskonsens gefördert und Maßnahmen ergriffen werden, die den Übergang von Schule in den Beruf erleichtern. In der Region übernimmt der Ausbildungskonsens Hagen/Ennepe-Ruhr/Märkischer Kreis diese Aufgabe.

Die Inhalte

  • Unterstützung von Jugendlichen bei der Berufsorientierung

  • Systematisierung des Übergangs von Schule und Ausbildung

Ort/Region

Hagen, Ennepe-Ruhr-Kreis, Märkischer Kreis

Die Träger

Partner des Ausbildungskonsenses NRW sind die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen, sechs Landesministerien, die Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit, die Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen e.V., der Deutsche Gewerkschaftsbund, die Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen, der Nordrhein-Westfälische Handwerkstag, der Westdeutsche Handwerkskammertag, der Unternehmerverband Handwerk NRW, der Verband freier Berufe, der Städtetag NRW, der Städte- und Gemeindebund NRW, der Landkreistag NRW sowie der Kommunale Arbeitgeberverband NRW.

 

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Josef Schulte
Märkischer Arbeitgeberverband
Tel: 02371 - 82915

E-MAIL SENDEN