Für gleiche Chancen bei M+E

Benchmark familienfreundliches M+E-Unternehmen NRW

Der Frauenanteil unter den Beschäftigten in der M+E-Industrie steigt kontinuierlich. Um das Potenzial gut ausgebildeter Frauen vollständig auszuschöpfen, engagiert sich der Verband der Metall- und Elektro-Industrie Nordrhein-Westfalen METALL NRW aktiv für die Chancengerechtigkeit von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt. Dabei liegt der Fokus insbesondere darauf, weiblichen Fachkräften den Zugang zur Arbeitswelt zu erleichtern. METALL NRW setzt sich deshalb unter anderem für kürzere familienbedingte Erwerbsunterbrechungen ein, für den kontinuierlichen Ausbau der Kinderbetreuung, für flexiblere Betreuungszeiten, die sich stärker an den Bedürfnissen der Beschäftigten orientieren sowie für die Weiterentwicklung der Ganztagsangebote an allen Schulformen. Um M+E-Unternehmen auf dem Weg zu einer familienfreundlichen Personalpolitik zu unterstützen, bietet der Verband ein Online-Benchmarking-Instrument an.

Die Inhalte

  •  Benchmarking-Instrument unterstützt M+E-Unternehmen dabei, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie systematisch und bedarfsgerecht in ihrer Personalpolitik zu verankern

  • M+E-Unternehmen in NRW fördern außerdem betriebliche Kinderbetreuungsangebote, variable Arbeitszeitmodelle und Teilzeitarbeitsplätze, berufsbezogene Betreuung während der Elternzeit, Einarbeitungsprogramme für Wiedereinsteiger sowie Patensysteme und temporäre Vertretungsregelungen während der Elternzeit

Ort/Region

Nordrhein-Westfalen

Träger

Verband der Metall- und Elektro-Industrie Nordrhein-Westfalen e.V.

 

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Sandra Finster
Märkischer Arbeitgeberverband
Tel: 02371 - 82915

E-MAIL SENDEN

News

Kleine Nachwuchsforscher ganz groß

Die MINIPHÄNOMENTA ist aktuell wieder im Märkischen Kreis auf Tour.

Begeisterte Pädagogen im Technikzentrum Südwestfalen

Eingeladen hatte der MAV das Netzwerk SchuleWirtschaft zu einem Lehrerworkshop ins Technikzentrum Südwestfalen. Rund 25 Pädagogen, überwiegend...